Skip to content

Sachsentreffen Hermannstadt 2017

Das 27. Sachsentreffen lief zwischen dem 4. und 6. August 2017 in Hermannstadt. Über 10.000 Sachsen aus Deutschland, Österreich, USA, Kanada und Rumänien haben beim diesjährigen Sachsentreffen teilgenommen. Das Motto “In der Welt zuhause, in Siebenbürgen daheim” brachte in Hermannstadt die größte Anzahl von Sachsen, seit der Wende, für ein Wochenende, in Siebenbürgen, zusammen. Erstaunlicher Weise waren dieses Jahr nicht nur die alten Sachsen dabei. Dieses Jahr waren auch Jugendlichen zu sehen, deren Eltern nach der Wende ausgesiedelt sind. Die Atmosphäre war wunderbar, alle Teilnehmer haben sich an die guten Zeiten erinnert und haben am Großen Ring zusammen mit Bands wie Taxi und Amazonas Express Schlager gesungen. Als Freiwillige können wir sagen, dass es für uns anstrengend war, aber bis zum Ende hat es sich gelohnt. Trotzdem sind bei so einer Hitze (38 °C im Schatten) mehr als 40 Tanzgruppen auf der Bühne aufgetreten. Die Anwesenheit des Präsidenten kann muss auch erwähnt werden. Seine Rede kann als historisch betrachtet werden. Niemand bis jetzt hat in Rumänien für so viele Sachsen sowohl auf Deutsch als auch auf Rumänisch gesprochen. Das Wochenende endete  mit einem Singspiel im Brukenthal Palais in Freck. Das sächsische Stück „Bäm Brännchen“ wurde vor einer großen Menge von Zuschauern vorgeführt.


Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *